Schulbezogene Jugendsozialarbeit
 

Wie die Welt von morgen aussehen wird,
hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab,
die gerade jetzt lesen lernen.

(Astrid Lindgren)


WAS ist Schulbezogene Jugendsozialarbeit?


Schulbezogene Jugendsozialarbeit ist ein ergänzendes Angebot zur Förderung der Entwicklung junger Menschen und zum Ausgleich sozialer Benachteiligung am Standort Schule.
 
Träger der Schulbezogenen Jugendsozialarbeit an der Staatlichen Regelschule "Friedrich Schiller" ist die AWO Soziale Dienste gGmbH in Rudolstadt.

Arbeitsschwerpunkte:
  • Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern bei kleinen und größeren Problemen
  • im Bedarfsfall Kontaktherstellung zu weiterführenden Hilfsangeboten
  • Unterstützung bei der Aufarbeitung von Konflikten
  • sozialpädagogische Gruppenarbeit u.a. in Kooperation mit regionalen Netzwerkpartnern

WER sind die Adressaten der Schulbezogenen Jugendsozialarbeit?

 

Die Angebote der Schulbezogenen Jugendsozialarbeit richten sich generell an alle Kinder und Jugendlichen der Schule, aber auch an LehrerInnen und Eltern.
 
Die Beratungsangebote sind freiwillig und grundsätzlich vertraulich.