Chronik 2013/14

18. Juli:
Bevor die Klassenleiter die Zeugnisse übergeben, erleben die Schüler noch ein Theaterstück in der Aula. Das zeigt der Kurs Darstellen und Gestalten, Klasse 9. Die moderne Version des Märchens „Rotkäppchen“ bekommt viel Beifall vom Publikum,. Der Dank geht sowohl an die Darsteller als auch an Frau Reuchsel und Frau Bernhardt, die die Inszenierung vorbereitet haben.

Danach erhalten die Klassen 5 bis 9 ihre Zeugnisse. Im Anschluss daran wird Tino Schmidt am Ende seiner erfolgreichen Referendarzeit mit besten Wünschen und einem Präsent von der Schulleitung und dem Kollegium verabschiedet. Alle Pädagogen hoffen, dass er bald eine Anstellung findet. Bei einem gemütlichen Beisammensein lassen die Lehrer dann das Schuljahr ausklingen.

17. Juli:
Die Schwimmbäder in Rudolstadt und Saalfeld sind das Ziel der 5a und der 7b. Mit dabei sind Frau Schröter, Herr Cazin und Frau Prätorius.

Die Seminartage werden abgeschlossen. Dabei hatten die Schüler heute zwei Stunden Gelegenheit, mit ihrem betreuenden Lehrer zu sprechen.

Für die Klassestufe 8 endet heute auch das Betriebspraktikum.

16. Juli:
Tag zwei der Seminartage.

15. Juli:
Die dreitägigen Seminartage für die Klassenstufe 9 beginnen. Durch sie sollen die Schüler auf ihre Projektarbeit vorbereitet werden.

14. Juli:
Die 7b beschäftigen sich während eines Projekttages mit dem Theaterspielen.

14. Juli:
In der Klassenstufe 7 geht es drei Stunden lang um das Thema Brandschutz.

11. Juli:
Für die Siebtklässler endet die Woche im BTZ.

9. Juli:
Die Hauptschüler der Klasse 9, die den Qualifizierenden Hauptschulabschluss erreichen wollen, erfahren die Prüfungsergebnisse in Sozialwesen.

7. Juli:
Die mündlichen Prüfungen der Zehntklässler beginnen. Heute starten die Achtklässler in das zweiwöchige Betriebspraktikum. Ebenfalls etwas zur Berufsorientierung wird in Klasse 7 getan. Im BTZ geht es eine Woche lang um Berufsstart plus.

4. Juli:
Die 7a und 7b lernen das Wirken von Schiller in Rudolstadt kennen. Frau Prätorius und Frau Carl sind die Begleiter der Schüler.

4. Juli:
Die Hauptschüler werden heute in Sozialwesen geprüft.

2.Juli:
Heute fahren Frau Stahn und Frau Hame mit der 6c zum Stausee.

Die 7c wandert in Rudolstadt auf den Spuren Friedrich Schiller. Hier sind Frau Herglotz und Frau Wunder dabei.

2.Juli:
Heute fahren Frau Stahn und Frau Hame mit der 6c zum Stausee.

Die 7c wandert in Rudolstadt auf den Spuren Friedrich Schiller. Hier sind Frau Herglotz und Frau Wunder dabei.

1.Juli:
Die 5a und die 7b unternehmen auf dem Stausee eine sehr interessante Botosfahrt, bei der auch der Spaß nicht zu kurz kam. Frau Schnerr und Frau Grohmann sind die Begleiter. Dazu gibt es einen kleinen Text und auch Fotos.


30. Juni:
Die 5b besucht das Tierheim mit Pflanzwirbach mit Frau Rosenberger und Herrn Cazin.

Die 9a und 8b schauen sich im Theater das Stück „Lost in the Supermarket“ an. Frau Herglotz und Herr Gerlach sind mit dabei.

Ab 12.30 Uhr wird in der Aula ein Vortrag eines Mannes gehalten, der selbst aus der
Drogenabhängigkeit heraus kam. Zuhörer sind die Klasse 8 und 9.

26. Juni:
Kinder aus der strahlengeschädigten Region Gomel besuchen die Schule. Darüber werden wir noch berichten.

23. Juni:
Heute steht die schriftliche Prüfung Mathematik der Hauptschüler auf dem Plan.

In den 8. Klassen läuft das Projekt Sucht/Abhängigkeit.

20. Juni:
In Klasse 10 wird heute Englisch23. geprüft.

18. Juni:
Teil 2 der Realschulprüfung. Dabei wird Mathematik geschrieben.

Die Klassen 5 und 6 sind zu einem Konzertbesuch in das Rudolstädter Theater eingeladen.

17. Juni:
Heute unterziehen sich die Schüler, die in der Klasse 9 den Qualifizierenden Hauptschulabschluss anstreben, der Prüfung in Deutsch.

16. Juni:
Die Realschulprüfung beginnt mit dem Fach Deutsch.

13. Juni:
Die 8c fährt heute mit Frau Weise und Frau Mackeldey auf die Wartburg.

Einen Wandertag führt die 5b mit Frau Schröter und Herrn Cazin durch.

12. Juni:
An den Kreisjugendspielen in der Leichtathletik in Saalfeld nimmt unsere Schule teil. Sie schneidet durchaus gut ab, was unser Bericht darüber zeigt.

11. Juni:
Auf Schillers Spuren befinden sich die Realschüler der Klassenstufe 9 in Weimar. Frau Herglotz, Frau Rosenberger und Frau Wienhold sind die Begleiter.

10. Juni:
Um Sexualkunde geht es in jeweils zwei Stunden in der 8a, 8b und 8c. Den Vortrag der AOK Plus im Fach Ethik hat Frau Pezoldt organisiert. Wir haben darüber berichtet.

6. Juni:
Ende der Abschlussfahrt der Zehner und auch Abschluss des Wasserprojekts

4. Juni:
Frau Mackeldey, die Organisatorin, Frau Herglotz und Frau Wienhold begleiten die drei 9. Klassen zu einem Musical nach Bochum.

Fortsetzung des Wasserprojekts.

3. Juni:
Das Wasserprojekt ist weiter im Gange.

2. Juni:
Das Wasserprojekt wird fortgesetzt. Diesmal steht ein Besuch des Rudolstäder Klärwerkes auf dem Plan.

1. Juni:
Im Rahmen des Geschichtsunterrichts führen die Klassen 8a und 8b eine Exkursion auf die Wartburg durch. Frau Carl, Frau Hagenbring und Herr Schmidt sind die Begleiter.

Die Abschlussfahrt der 10. Klassen nach Italien (Gardasee) beginnt mit Frau Höhn, Frau Pezoldt, Frau Reuchsel und Herrn Gerlach.

Das Wasserprojekt in Klassenstufe 7 beginnt mit einem Besuch der Talsperre Leibis.

28. Mai:
Frau Wolfram, Biologielehrerin an unserer Schule, organisiert für die drei Abschlussklassen einen Besuch im Phyletischen Museum Jena. Dazu kann man auf unserer Homepage einen Artikel nachlesen.

27. Mai:
Unsere Schule beteiligt sich mit den besten Schülern in diesem Fach an der Kreis-Englischolympiade. Dazu gibt es einen kleinen Bericht.

22. Mai:
Die Klassen 9a und 9c besuchen eine Theatervorstellung

22. Mai:

Eine Schülerdelegation von guten Sportlern nimmt in Saalfeld am Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Über die Ergebnisse werden wir noch berichten.

Die Klasse 9b führt mit ihrer Klassenleiterin einen Wandertag durch.

Am Abend findet die Schillerehrung statt. Darüber findet man auf unserer Homepage einen Artikel und Fotos.

21. Mai:
Die 6a beendet ihre Klassenfahrt.

Ab der 5. Stunde wird der Spendenlauf durchgeführt. Über dieses Ereignis, das gleichzeitig eine Projektarbeit ist, gibt es einen Bericht und zahlreiche Bilder.

19. Mai:
Die 6a beginnt ihre Klassenfahrt. Sie wird von Frau Bänsch, Herrn Voigt und Herrn Thieme begleitet.

Die drei 10. Klassen schreiben von der 3. bis zur 6. Stunde eine Mathematikarbeit.

16. Mai:
Die 7b und 8b beenden heute ihre Klassenfahrt.

14. Mai:
Frau Hame; Frau Stahn und Frau Krambehr führen mit den Klassen eine Sagenwanderung rund um Rudolstadt durch.

Die 7b und 8b beginnen mit Frau Schnerr, Herrn Gerlach und Herrn Schmidt ihre Klassenfahrt nach Dresden.
Heute endet das zweiwöchige Praktikum für die drei neunten Klassen.

13. Mai:

Die 8c führt mit Frau Lenz, der Theaterpädagogin des Rudolstädter Hauses, ein Projekt durch. Das hat Frau Mackeldey organisiert.

In Englisch findet unter Leitung von Frau Henkel und Frau Bernhardt der Wettbewerb „Big Challenge“ statt. Der betrifft die Klassen 6 bis 8.

In Klassenstufe 10 wird ein vierstündiger Aufsatz in Vorbereitung der Prüfung geschrieben.

9. Mai:
Das einwöchige Projekt zur DDR-Geschichte in Klassenstufe 10 wird heute beendet. Dazu haben wir auch einen Bericht
verfasst.

Für die Klassen 8 geht „Berufsstart plus“ im BTZ zu Ende.

5. Mai:
In der Klasse 10 beginnt heute das einwöchige Projekt zur DDR-Geschichte. Die achten Klassen halten sich für eine Woche im BTZ im Rahmen der Berufsvorbereitung „Berufsstart plus“ auf.

17. April:
In der Klassenstufe 9 wird ein Projekt zur Suchtprävention durchgeführt. Dazu gibt es einen ausführlichen Bericht und auch einige Fotos.

Die 5a und 5b nehmen in der Bibliothek am „Welttag des Buches“ mit Frau Prätorius und Frau Schröter teil.

Auf Sagenwanderung ist die 6a mit Frau Wienhold und Frau Heinze.

16. April:
Die Schüler der 10. Klassen präsentieren die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten. Dieser Prozess ist noch nicht abgeschlossen.

15. April:
Die Hauptschüler der Klassen 9 schreiben eine dreistündige Mathematikarbeit. Zwei Stunden stehen indes für die Realschüler auf dem Plan.

14. April:
Frau Unger besucht mit dem Kurs Sozialwesen das DRK.

10. April:
Im Biologieunterricht der 8. Klassen wird bei Frau Wolfram präpariert. Dazu haben wir einen Artikel verfasst und es gibt auch Fotos.

11. April:
Die 9a und 9b fahren im Rahmen des Sozialkundeunterrichts zum Landtag nach Erfurt. Organisiert wurde die Exkursion von Frau Weise.

Die 7a lernt am anderen Ort im Fröbelmuseum Bad Blankenburg. Die 5 und 5b besuchen das Jugendhaus der AWO in der Fröbelstraße. Begleiter sind Frau Schröter und Herr Cazin.

In den drei zehnten Klassen wird eine dreistündige Englischarbeit geschrieben.

10. April:
Landtagsbesuch der 9c mit Frau Weise.

9. April:
Die Sieger der Schulmathematikolympiade vertreten unsere Schule beim Regelschulwettbewerb in Saalfeld.

Die 10b besucht mit Herrn Gerlach die Theatervorstellung „Lost in the Supermarket“. Hinterher gab es eine sehr interessante Diskussion mit den drei Schauspielern und Theaterpädagogin Frau Lenz.

7. April:
Der Kurs Sozialwesen besucht mit Frau Unger das DRK.

4. April:
Visite der 7c im Fröbelmuseum.

In der 8b wird das Projekt „Demokratie“ durchgeführt.

1. April:
Die 8a erlebt einen Tag lang das Projekt „Demokratie“ im Rahmen des Sozialkundeunterrichts.

In der 7b heißt das Projekt „Schokolade“.

Die Klassenstufe 6 führt den Kompetenztest Mathematik durch. Eine Schulmannschaft nimmt am kreislichen Wettbewerb Volleyball teil (siehe Bericht dazu).

31. März:
Die Zehntklässler erhalten die Ergebnisse der Projektarbeit für die Bereich Prozess und Produkt.

28. März:
Die 7a besucht im Fach Sozialwesen das Fröbelmuseum in Bad Blankenburg. Das bedeutet wieder einmal „Lernen am anderen Ort“. Für die drei achten Klassen steht heute der Kompetenztest Mathematik auf dem Plan. Und schließlich führt Frau Hame in der 6b die Lernentwicklungsgespräche durch.

27. März:
Der Girls und Boys Day wendet sich an die Schüler der Klassenstufe acht. Sie können sich über Berufe informieren, die für das jeweilige Geschlecht eher untypisch sind. Leider war die Resonanz gering, denn von den 79 Schülern aus der 8a, b und c haben 25 nur teilgenommen.

Die 7b besucht mit Frau Schnerr und Frau Wolfram die Naturschutzstation im Schwarzatal. In der 7c steht unter Leitung von Frau Dr. Eilenberg das Projekt „Schokolade“ auf dem Plan.

Am anderen Ort lernt die 10b Klasse im Fach Ethik. Sie tut das in einem Bestattungsinstitut.

25. März:
In den achten Klassen wird der Kompetenztest Englisch geschrieben. Er dauert zwei Stunden.

24. März:
Dass Sozialkundeunterricht durchaus eine spannende Angelegenheit sein kann, erlebten die Schüler der 8a und 8b. Sie sprachen heute mit vier Stadträten. Die interessanten Stunden vergingen wie im Fluge. Begrüßt werden konnten Dr. Werner Thomas (CDU), Götz Kölb (Die LINKE), Winfried Matiss (SPD) und Harry Weidmann (BfR). Für die 8c ist eine solche Runde auch vorgesehen.

20. März:
Heute findet der traditionelle Wettbewerb „Känguru“ statt. Dafür gibt es viele Meldungen. Der Mathematik-Wettstreit dauert zwei Schulstunden.

18. März:
Im Sozialkundeunterricht der Klassenstufe 10 treten zwei Angehörige der Bundeswehr auf. Sie sprechen über die aktuelle Rolle der Bundeswehr und stellen auch die Karrieremöglichkeiten vor.

14. März:
Die Schüler der Abschlussklassen geben ihre Projektarbeiten ab.

12. März:
Frau Bänsch führt in ihrer Klasse die so genannten Lernentwicklungsgespräche durch.

7. März:
Frau Schnerr führt in ihrer Klasse die so genannten Lernentwicklungsgespräche durch.

5. März:
Die Schillerschule ist Ausrichter eines kreislichen Fußballturniers in der Dreifelderhalle. Darüber haben wir berichtet.

3. März:
Eine Mannschaft nimmt am kreislichen Wettbewerb im Basketball teil. Der findet in Bad Blankenburg statt. Dazu gibt es einen Artikel.

28. Februar:
Die sechstägige Sprachreise nach England endet für die Neuntklässler.

27. Februar:
Ein Projekt in der Klassenstufe 6 dient der Teambildung. Daran sind die Schulsozialarbeiterin Frau Stockmann, Frau Breuer vom Kreissportbund sowie die Klassenleiter der drei Klassen beteiligt.

26. Februar:
Die Klasse 8c besucht im Rahmen des Sozialkundeunterrichts mit Frau Weise und Frau Mackeldey das Rathaus.

25. Februar:
Die Klassen 8a und 8b besucht im Rahmen des Sozialkundeunterrichts mit Herrn Schmidt. Frau Carl und Herrn Gerlach das Rathaus.

24. Februar:
Heute startet die Sprachreise für die Klassenstufe 9.

28. Februar:
Heute wird die Sprachreise der Klassenstufe 9 beendet.

27. Februar:
In den 5. Klassen stellen die Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt ihre Instrumente vor. Frau Mackeldey hat den Tag vorbereitet. Wir werden noch darüber berichten.

In der 6b wird unter Leitung der Schulsozialarbeiterin Frau Stockmann ein Projekt zur Gewaltprävention durchgeführt.

26. Februar:
Heute findet für die 8c der Sozialkundeunterricht im Rathaus statt. Frau Weise und Frau Mackeldey begleiten die Schüler.

25. Februar:
Die 8a und die 8b besuchen das Rathaus. Im Rahmen des Faches Sozialkunde haben sie beim „Lernen am anderen Ort“ Aufgaben zu lösen. Sie werden von Frau Carl, Herrn Schmidt und Herrn Gerlach begleitet. Darüber gibt es auch einen Bericht und einige Fotos.

24. Februar:

Seit Sonntagabend ist die Sprachreise unserer Neuntklässler im Gange. Die Schüler werden erst am Freitagmorgen wieder aus England zurückkehren. Frau Henkel, Frau Herglotz und Frau Wienhold sind die begleitenden Lehrer. Auch Frau Steinmetz, die ehemalige Schulleiterin, ist mit von der Partie.

14. Februar:
Heute gibt es die Halbjahreszeugnisse. Zuvor wird jedoch die zweistündige Schulolympiade Mathematik durchgeführt. Auch die besten Teilnehmer der Englisch-Olympiade erhalten davor ihre Urkunden aus den Händen von Frau Henkel.

13. Februar:
Frau Schnerr organisiert wieder den Geografie-Wettbewerb. Einige Schüler haben sich für den Schnupper-Tag an der SBBS entschieden.

Auf dem Plan steht zudem der Sporttag der Klassenstufe 5/6. Frau Reuchsel beendet heute die Ausbildung zum Streitschlichter.

12. Februar:
Schüler der 8. Klassen sind heute Zuschauer des Musicals „Starlight-Express“ in Bochum. Die Fahrt hat Frau Mackeldey organisiert. Auf Exkursionskurs im Rahmen des Fachs Geschichte begeben sich die 5a und 5b. Sie fahren mit Frau Pezoldt, Frau Wienhold und Herrn Schmidt in das Museum für Ur- und Frühgeschichte Weimar.

Heute steht beim Sporttag der Klassen 9/10 ausschließlich dieses Fach auf dem Stundenplan.

11. Februar:
Wieder einmal wird ein Experimentiertag mit Unterstützung des BASF-Werkes in Rudolstadt-Schwarza durchgeführt. Dazu gibt es auch einen Bericht und Fotos.

Die Sporttage, die traditionell in der Woche vor den Winterferien durchgeführt werden, beginnen mit der Klassenstufe 7/8.

10. Februar:
Die besten Englisch-Schüler sind zur Olympiade in diesem Fach eingeladen.

7. Februar:
Die Zehntklässler erhalten heute wieder die Möglichkeit, sich für ihre Projektarbeit mit dem betreuenden Lehrer zu konsultieren.

30. Januar:

Bürgermeister Jörg Reichl (BfR) und eine Vertreterin des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur (TMBWK) übergeben der Schule offiziell 30 Tablets. Wir haben darüber berichtet.

29. Januar:
Die zweite Klassenarbeit in Mathematik steht auf dem Plan der 10. Klassen. Sie dauert zwei Stunden.

23. Januar:
Mitglieder der Thüringer Symphoniker stellen in den Klassen 6a, b und c im Rahmen des Musikunterrichts ihre Instrumente vor. Die Veranstaltung in der Schule, die schon Tradition hat, wurde von Frau Mackeldey und Frau Prätorius organisiert.

22. Januar:
In einer Zusammenkunft mit den Schülern der Klassenstufe 9 wird über die Projektarbeit gesprochen.

17. Januar:
Die 10b besucht mit ihrer Musiklehrerin Frau Mackeldey eine Orchesterpobe in Saalfeld.

16. Januar:

Schüler der Schule sind wieder einmal Zuschauer eines englischen Theaterstücks. Das wird in der Staatlichen Berufsbildenden Schule (SBBS) Rudolstadt aufgeführt.

15 Januar:
Die drei zehnten Klassen schreiben eine dreistündige Klassenarbeit in Englisch.

6. Januar:
Theaterbesuch der 9a, b und c im Schminkkasten. Begleiter sind Frau Herglotz, Frau Prätorius und Frau Wienhold.

20. Dezember:
In der 9a werden heute Pizzen gebacken. Auch ein sehr interessanter Film, „Der Junge im Pyjama“, steht auf dem Plan.

19. Dezember:

Die Zehntklässer haben ihre zweite Pflichtkonsultation. Sie suchen dazu den Kontakt mit ihrem Betreuer.

17. Dezember:
An unserer Schule geht es im kreislichen Volleyball-Wettbewerb um den Pokal der BARMER-Ersatzkasse. Die Schillerschule nimmt mit einer Mannschaft teil. Die Ergebnisse kann man auf unserer Homepage lesen.

16. Dezember.
Ein Wandertag führt die Klassen 8a und 8b nach Erfurt. Hier stehen die Eisbahn und der Weihnachtsmarkt auf dem Plan. Frau Carl und Herr Gerlach sind die Begleiter.

13. Dezember:
In einem feierlichen Akt erhält unsere Schule in den Räumen der IHK-Erfurt erneut das Q-Siegel. Eine Schulvertretung nimmt die Urkunde und den Kirschbaum aus den Händen von Kultusminister Christoph Matschie entgegen. Einzelheiten dazu findet man auf unserer Internetseite.

12. Dezember.
Eine Schulmannschaft nimmt den Kreisjugendspielen im Volleyball der Wettkampfklasse III teil (Ergebnisse liegen vor).

11. Dezember:
In den drei siebten Klassen dreht sich alles um das Thema „Optik“. Dazu besuchen die Schüler mit Frau Prätorius, Frau Schnerr, Frau Wunder und Frau Wolfram das Optische Museum in Jena.

10. Dezember:
Das Weihnachtprojekt führt die 5a und 5b mit Frau Grohmann nach Lauscha.

9. Dezember:
Das Weihnachtsprojekt in Klassenstufe 5 beginnt.

6. Dezember:
Für die Klassen 9 endet heute der Aufenthalt im BIZ. Das geschieht im Rahmen von „Berufsstart plus“.

5. Dezember:
Frau Prätorius und Frau Mackeldey führen den Talentausscheid an unserer Schule durch. Darüber haben wir bereits berichtet.

3. Dezember:
In einem kreislichen Volleyball-Wettbewerb, der im Rahmen der Kreisjugendspiele stattfand, belegten die Mädchen unserer Schule leider nur den letzten Platz. Frau Weise begleitete die Mannschaft nach Bad Blankenburg.

Die 10. Klassen erleben heute bei Frau Stubenrauch von der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK), wie sie mit Lernstress umgehen können. Jeweils zwei Stunden spricht die Referentin mit den Schülern.

2. Dezember:
Die 8c führt einen Wandertag mit ihrer Klassenleiterin Frau Mackeldey durch. Für die Klassenstufe 9 beginnt im Rahmen der Berufsorientierung "Berufsstart plus" eine Woche im BTZ.

28. November:
Unsre Schule nimmt an der Hochsprung-Kreismeisterschaft in Königsee teil. Über die Ergebnisse werden wir in Wort und Bild berichten.

27. November:
In der Klassenstufe 6 wird er Vorlesewettbewerb durchgeführt. Wie der ausging, kann man unter "Artikel" lesen.

26. November:
In Saalfeld fanden die Kreisjugendspiele im Handball statt. Wie unsere Mannschaft abschnitt, müssen wir noch recherchieren.

22. November:

Heute findet das Schulfest, das auch ein „Tag der offenen Tür“ ist, statt. Dazu berichten wir ausführlich in Wort und Bild.

21. November:
Die 5a, 7a und 8c nutzen das Angebot der Kinofilm-Woche im Cineplex Rudolstadt. Die 8a schaut sich mit ihrem Geschichtslehrer an die Ausstellung zur jüdischen Mädchenschule im Rathaus an

20. November:
Die Klassen 6b, 6c, 10a, 10b und 10c sind im Kino. Dabei sehen sich die Zehner den Film „Der Vorleser“ an. Das Buch dazu haben sie zuvor gelesen und im Unterricht behandelt.

19. November:
Sieben Mädchen und acht Jungen nehmen am kreislichen Wettbewerb der Wettkampfklasse III im Basketball teil. Mehr in unserer Rubrik Sportergebnisse.

18. November:
Die 8b besucht mit ihrem Klassenlehrer die Ausstellung über eine jüdische Mädchenschule im Rathaussaal.

15. November:
Frau Pezoldt, Klassenleiterin und Geschichtslehrerin der 10b, besucht mit ihrer Klasse die Ausstellung „Wir lebten in einer Oase des Friedens – Die Geschichte einer jüdischen Mädchenschule“ im Rudolstädter Rathaus.

14. November:
Die 7b führt eine Exkursion ins Kloster Saalfeld durch. Das geschieht im Rahmen des Geschichtsunterrichts. Die Schüler werden von Frau Wienhold und Frau Schnerr begleitet.

Die 10b besucht mit Frau Pezoldt die Ausstellung „Die Geschichte einer jüdischen Mädchenschule“ im Rudolstädter Rathaus.

13. November:
Die besten Hochspringer der Schule ermitteln in der Dreifelderhalle die Hochsprungmeister der einzelnen Altersklassen. Die Ergebnisse werden wir veröffentlichen.

Die 7c lernt wieder einmal an einem anderen Ort. Das ist das Kloster Saalfeld. Frau Pezoldt und Frau Wunder sind dabei.

12. November:
Die 7a beginnt die Reihe der Exkursionen in das Kloster in Saalfeld. Frau Lichtenheld und Frau Prätorius sind die begleitenden Lehrer.

Etwas weiter ist die Fahrt der Klassen 9a und 9c. Sie fahren ins Kalibergwerk Merkers (Wartburgkreis). Frau Wienhold, Frau Umbreit und Herr Henning sind die Lehrer, die teilnehmen.

8. November:
Die 8c hält sich mit Frau Weise sich im Schluss auf und beschäftigt sich vor Ort mit dem Absolutismus.

7. November:

Auf Schloss Heidecksburg lernt die 8b mit Herr Schmidt zum Thema „Absolutismus“ im Rahmen eines Projekttages.

In unserer Halle findet das Kreisfinale im Basketball der Jungen (Wettkampfklasse II) statt. Unsere Schulvertretung erreicht unter den fünf teilnehmenden Mannschaften hinter dem Fridericianum einen sehr guten Platz 2.

6. November:
Die Klassensprecher treffen sich zu einer Beratung mit der Schulsozialarbeitern Frau Stockmann.

4. November:
Der Geschichtsunterricht für die 8a findet diesmal auf Schloss Heidecksburg statt. Hier geht es um das Thema „Absolutismus“.

18. Oktober:
48 Schüler aus unserer achten Klassen besuchen das SIEMENS-Röntgenwerk in Cumbach und nehmen am "Tag der Technik" teil. Das geschieht im Rahmen der Berufsorientierung und auf der Grundlage der partnerschaftlichen Vereinbarung zwischen Betrieb und Schule. Dazu gibt es einen ausführlichen Bericht und zahlreiche Fotos.

14. Oktober:
Die Zehntklässler bekommen heute die Möglichkeit, eine Pflichtkonsultation für die Projektarbeit bei ihrem betreuenden Lehrer wahrzunehmen.

11. Oktober:
Die 10a, b und c schreiben heute eine einstündige Klassenarbeit in Mathematik.

10. Oktober:
Heute findet Religionsunterricht für die Klassenstufe 5 und 6 in der Stadtkirche statt. Hier wartet auf die Schüler Kantor Frank Bettenhausen.

Auch die 8c nimmt an diesem Besuch teil. In dieser Klassenstufe geht es vor allem um das Fach Musik. Frau Mackeldey hat die Veranstaltungen organisiert.

9. Oktober:
Die „Zehner“ schreiben eine zweistündige Englisch-Klassenarbeit.

8. Oktober:
Eine Fußballauswahl der Schule, bestehend aus jeweils fünf Schülern der Klassen 7b und 7c, nimmt an einem Fußballturnier teil. Das findet im Rahmen der Kreisjugendspiele statt.

7. Oktober:
Diesmal erleben Schillerschüler eine Theatervorstellung in einem Bus, denn das Stück heißt „Der Junge im Bus“. Karten dafür haben die 6b und 6c erworben. Frau Stahn und Frau Hame sind die Begleiter.

2. Oktober:
Vor dem diesmal verlängerten Wochenende bilden sich die Deutschlehrer ab der 4. Stunde in Weimar fort. Sie besuchen das Goethehaus in der Klassikerstadt und kommen mit den Museumspädagogen ins Gespräch. Fazit: Für alle Klassenstufen werden sehr interessante Projekte angeboten.

In Saalfeld wird ein kreislicher Wettbewerb in der Leichtathletik ausgetragen. Unsere Schule ist mit 27 Schülern sowie zwei Kampfrichtern vertreten. Frau Stahn, die die Wettkämpfer begleitet, schätzt ein, dass man vor allem mit den Leistungen der älteren Wettkampfklasse zufrieden sein kann.

1. Oktober:
Eine Schulsozialarbeiterin hat ihren Dienst an der Schule aufgenommen. Sie heißt Liesa Stockmann (23) und kommt aus Sachsen-Anhalt. Zuvor hat sie sich bei den Lehrern vorgestellt und erläutert, welche Aufgaben sie lösen will.

25. September:
Wieder einmal steht die Berufsberatung auf dem Stundenplan. Herr Bertholdt von der Arbeitsagentur nimmt sich dafür jeweils eine Stunde in den drei zehnten Klassen Zeit.

 
24. September:
Herr Cazin hat eine Fußballmannschaft zusammengestellt, die in Saalfeld in der Wettkampfklasse II an den Kreisjugendspielen teilnimmt.

20. September:
Das Projekt „IThemba“ läuft ab der Klassenstufe 7. Zuvor gab es auch für die achten Klassen ein Theaterstück. Die Siebtklässler trafen sich im Anschluss zu verschiedenen Workshops. Wir werden darüber berichten.

In den drei neunten Klassen geht es um Auslandswelten. Hier werden den Schülern Möglichkeiten aufgezeigt, für eine bestimmte Zeit nach der Schule ins Ausland zu gehen.

19. September:
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Sportes. Das Sportabzeichen wird abgelegt. Auch darüber werden wir, wenn die Auswertung vorliegt, noch etwas ausführlicher informieren.

18. September:
Die 7c bereitet „Berufsstart plus“ im BTZ vor. Die 6b und 6c fahren nach Paulinzella, wo sie sie am „anderen Ort“ lernen und Aufgaben für das Fach Kunsterziehung erfüllen. Begleitet werden sie von Frau Hame und Frau Stahn.

17. September:
Die 6a führt ein Kunsterziehungsprojekt in Paulinzella mit Frau Höhn und Frau Bänsch durch. Die 10b und 10c besuchen die Nationale Gedenkstätte Buchenwald mit Frau Pezoldt, Herrn Schmidt und Herrn Gerlach.

Die 7b hält sich im Rahmen der Berufsorientierung im BTZ auf.

16. September:
Heute findet für die 7a die Berufsorientierung im BTZ statt.

13. September:
Zahlreiche Schüler aus den Klassen 9a, b, und c besuchen die Berufsinfomesse InKontakt in Bad Blankenburg.

Die 8a und die 7a beenden ihre einwöchigen Klassenfahrten.

12. September:
Im Fröbelhaus in der Rudolstädter Schillerstraße findet das U 18-Projekt für die Klasse 8b statt.

11. September:
Herr Gebhardt vom Partnerbetrieb Siemens schult die Zehntklässler für ihre Online-Bewerbung.

10. September:
Für die 10a und 10b wird das U 18-Projekt im Fröbelhaus durchgeführt. Eine Kommission hält sich den ganzen Tag an der Schule auf, um zu überprüfen, ob die Schule weiter den Titel „Berufswahlfreundliche Schule“ führen darf.

9.September:
Die 7a beginnt ihre Klassenfahrt nach Kloster. Die 8a fährt für eine Woche nach Naumburg. Für einige Klassen steht ab der 4. Stunde Schwimmen auf dem Stundenplan.

6. September:
Die 10a fährt, begleitet von Frau Höhn und Frau Weise, in die Nationalen Gedenkstätte Buchenwald. In der 10b und 10b führt Herr Gebhardt, Lehrausbilder in der Siemens AG, die Online-Bewerbung durch.

5. September:
Frau Wienhold besucht mit ihrer Klasse eine Generalprobe zum Stück „Der Junge im Bus“. Zwei siebte Klassen fahren zur Imaginata nach Jena. Hier sind Frau Prätorius, Frau Schnerr, Frau Wunder und Frau Reuchsel dabei.

27. August:

Die 5a und 5b wandern mit Frau Grohmann, Frau Schröter und Herrn Cazin, um sich besser kennen zu lernen.

26. August:
Das Schuljahr 2013/14 beginnt mit 369 Schülern in 17 Klassen. Sie werden von 36 Lehrern unterrichtet.