Chronik 2014/15


30. Januar:
In den ersten beiden Stunden wird die Schul-Mathematikolympiade durchgeführt. Daran nehmen 45 Fünft- bis Zehntklässler teil. Der Ausscheid ist gleichzeitig die Qualifikation für den kreislichen Wettstreit.
In der 3. Stunde erhalten die Schillerschüler die Halbjahreszeugnisse. Danach beginnen die einwöchigen Winterferien.
 
 
 
29. Januar:
Die alljährliche Exkursion führt die beiden fünften Klassen im Rahmen des Geschichtsunterrichts nach Weimar in das Museum für Ur- und Frühgeschichte. Begleitet werden sie von Frau Pezoldt und Frau Wienhold.
 
Den Sporttag bestreiten heute die Klassen 9 und 10.
 
Heute steht für die 6b das Kochevent auf dem Programm. Darüber werden wir noch berichten.
 
27. Januar:
 
Statt Unterricht ist heute für die Fünfer und Sechser Sporttag.
 
Die Zehntklässler haben die Möglichkeit, für ihre Projektarbeit die betreuenden Lehrer konsultieren.
 
26. Januar:
 
Die Sporttage, die jedes Jahr in der letzten Woche vor den Winterferien stattfinden, beginnen mit den siebten und achten Klassen. Auf dem Programm stehen athletische Wettbewerbe und diverse Spiele.
 
Die 6a erlebt beim Kochevent „cook@school“, wie man kocht und den Tisch dazu deckt. Den Tag in der Schulküche gestaltet das Team von sodexo.
 
22. Januar:
 
In Klasse 9 wird die Vorbereitung auf die Projektarbeit fortgeführt. Herr Henning informiert dazu die Schüler.
 
16. Januar:
 
Die 9a besucht das BIZ-Mobil und tut damit etwas für die Berufsorientierung.
 
7. Januar:
 
Die AOK bietet den Klassen 9b und 9c ein Bewerbertraining an.
 
6. Januar:
 
Heute findet für die 9b ein Bewerbertraining statt, das von der AOK durchgeführt wird.
19. Dezember:
In der 6b und 7c heißt es in der 5. und 6. Stunde: „Wir feiern den Jahresausklang“.

18. Dezember:

Die Schüler der beiden 10. Klassen bekommen erneut die Gelegenheit zur Konsultation mit ihren betreuenden Lehrern. Sie dient der Vorbereitung der Projektarbeit. Dafür sind zwei Schulstunden vorgesehen.

17. Dezember:
Das Ziel der Klasse 7a ist an diesem Tag die Landeshauptstadt Erfurt. Hier steht unter anderem ein Besuch des Weihnachtsmarktes auf dem Programm.

15. Dezember:
Heute beginnt Beratungslehrerin Frau Reuchsel mit der Ausbildung von Streitschlichtern.

11. Dezember:
Die Viertklässler der Rudolstädter Grundschulen sind zum Schnuppertag eingeladen. Darüber berichten wir noch ausführlich.

10. Dezember:
Ein Treffen der Klassensprecher findet statt. Die Kurse „Darstellen und Gestalten“ werden auf Initiative von Frau Bernhardt durch das Theater geführt.

9. Dezember:
Das Weihnachtsprojekt wird beendet. Darüber haben wir berichtet.

8. Dezember:
Das Weihnachtsprojekt in Klassenstufe 5 beginnt. Gleichfalls starten die Schüler der Klassen 9a, b und c in ihr zweiwöchiges Betriebspraktikum.
 
4. Dezember:
Die Klassen 9b und die 9c fahren nach Jena. Hier besuchen sie in der Arbeitsagentur das BIZ. Die Maßnahme dient der Berufsorientierung.

Wie in jedem Jahr empfangen die Lehrer der Schule ihre ehemaligen Kollegen zur Weihnachtsfeier. Darüber werden wir noch ausführlich berichten.

1. Dezember:

Die 9a unternimmt mit ihrer Klassenlehrerin Frau Carl einen Wandertag.

28. November:

Schüler der Klassenstufe 6 und 7 erleben in der Aula das Puppenspiel „Dr. Faust“

26. November:
Frau Bernhardt und Frau Höhn suchen in der Klassenstufe 6 die besten Vorleser heraus.

21. November:
Zur Exkursion fahren die Klassen 10a und 10b in die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald. Sie werden von Frau Herglotz und Frau Weise begleitet.

In der Klassenstufe 8 wird in einer Buchlesung „Tschick“ vorgestellt. Das Buch ist auch die Grundlage für ein Theaterstück in Rudolstadt, das die Schüler im zweiten Schulhalbjahr besuchen.

Die 6b nimmt an der Schulkino-Woche teil.

20. November:
An der Schulkino-Woche nehmen die Klassen 6a, 7a, 7b, 7c, 9a und 10b teil

19. November:
Heute besuchen die 5a und 5b das Kino im Rahmen der Filmwochen.

17. November:
„Lernen am anderen Ort“ heißt es in der 5b mit Frau Wienhold und Herrn Nagler. Dabei geht es um „Theater & Stadt“.

13. November:
Heute werden die Hochsprungmeister der Schule in den verschiedenen Jahrgängen ermittelt.

11. November:
In der Aula findet der Talentausscheid statt. Juroren sind Frau Mackeldey und Frau Prätorius

10. November:
Die 8b lernt am anderen Ort. Ziel ist das Schillerhaus. Frau Carl begleitet die Klasse.

7. November:
Im Rahmen des Deutschunterrichts hält sich die 8c mit Frau Prätorius drei Stunden im Schillerhaus auf.

6. November:
Frau Bernhardt und Frau Weise gehen mit der 8a ins Schillerhaus zu einem dreistündigen Projekt.

In der Klassenstufe 5 wird der Projekttag „Instrumente im Orchester“ durchgeführt. Dazu sind die Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt im Haus. Organisiert hat die nun schon traditionelle Veranstaltung Frau Mackeldey.

5. November:
Das Projekt „Absolutismus“ führt die 8a mit Frau Weise und Herrn Süß auf Schloss Heidecksburg.

Die 5a schaut mit Frau Höhn im Theater Rudolstadt hinter die Kulissen.

30. Oktober:
In Deutsch heißt das Projekt in der 8c „Straßennamen“. Das führt Frau Mackeldey durch.

An der SBBS Schwarza gastiert wieder einmal das englische Theater. Frau Herglotz, Frau Bernhardt und Frau Henkel begleiten die Schüler zur alljährlichen Aufführung.

28. Oktober:
Die Religionsschüler der 6. Klassen gehen mit Frau Grohmann zur Besichtigung in die Lutherkirche.

23. Oktober:
In der 8c findet das Projekt „Absolutismus“ statt. Frau Pezoldt und Herr Nagler sind die begleitenden Lehrer.

22. Oktober:
Die 7. Klassen fahren zur IMAGINATA nach Jena. Frau Schröter, Frau Bänsch, Frau Hame und Frau Stahn sind mit dabei.

21. Oktober:
Die 8b startet das Projekt „Absolutismus“ in Geschichte, das auch schon Tradition hat. Auf dem Schloss wird ein besonderer Unterrichtstag durchgeführt. Frau Wienhold und Frau Schnerr sind als Lehrer mit von der Partie.

Ebenfalls am anderen Ort lernt die 7c. Frau Weise und Frau Stahn halten sich mit den Schülern in den Rudolstädter Bauernhäusern auf. Hier findet diesmal der Geschichtsunterricht statt.

20. Oktober:
Die Klassenstufe 9 beginnt am ersten Schultag nach den Herbstferien im BTZ Schwarza im Rahmen der Berufsorientierung mit dem Orientierungsbaustein 3. Das Ganze dauert eine Woche.

2. Oktober:
Geocaching heißt es heute in der 8a. Frau Weise und Frau Heinze sind die begleitenden Lehrer.

Die 5b geht mit Frau Wienhold für vier Unterrichtsstunden in die Stadtbibliothek.

1. Oktober:
13 Lehrer treffen sich mit den Schülern aus der 10a und 10b zur Konsultation. Dabei geht es um die Projektarbeit.

30. September:
In der 9a führt Frau Carl die so genannten Lernentwicklungsgespräche durch.

Die 7b geht mit Frau Hame zum Orientierungsbaustein 1 ins BTZ Schwarza.

Ein kreislicher Sportwettkampf findet in Saalfeld statt.

29. September:
Heute halten sich die Schüler der 7a mit Frau Flache zum Orientierungsbaustein 1 im BTZ Schwarza auf.

Im Schülercafè findet eine Versammlung der Schülersprecher statt.

26. September:
Der Schülersprecher wird gewählt. Die Wahlkommission wird von der 9b gestellt. Nach der Auszählung ist klar, dass Silas Dietzel der neue Schülersprecher ist.

25. September:
Der 5a und b wird in der Lutherkirche die Orgel vorgestellt. Das geschieht im Rahmen des Musikunterrichts. Frau Höhn und Frau Prätorius sind die Begleiter.

23. September:
Herr Berthold von der Arbeitsagentur gibt den Schülern Klassenstufe 9 Tipps zur Berufsorientierung.

18. September:
Herr Cazin begleitet Schüler zu einem sportlichen Wettkampf.

12. September:
Die 9a, b und c besuchen die Berufsmesse „Inkontact“ in der Stadthalle Bad Blankenburg. Organisiert wurde die Fahrt dorthin von Frau Heinze.

11. September:
Die 10a und 10b führen die U 18-Wahl durch. Die 9b stellt die Wahlkommission.

10. September:
Zur Berufsberatung ist Herr Berthold von der Arbeitsagentur wieder einmal an der Schule.

8. September:
Wie man sich online bewirbt, erklärt Herr Gebhardt, Lehrausbilder in der Siemens AG, den Zehntklässlern.

1. September:
Das Schuljahr 2014/15 beginnt. Für die 5a und b heißt es heute „Willkommen in der neuen Schule“. Der Tag startet mit zwei Klassenleiterstunden.