Chronik 2011/12
20. Juli:
Letzter Unterrichtstag und Ausgabe der Zeugnisse in den Klassen 5 bis 9. Danach werden mit Frau Steinmetz, Frau Wächter, Herrn Rode, Herrn Bach und Herr Winkler aus dem Schuldienst verabschiedet. Allen schöne Ferien.

19. Juli:
Die 5a unternimmt einen Sport-Wandertag. Auch die 7b wandert. Auf Exkursion sind die 5c und die 7a.

18. Juli:
Die Klassen 5a, 5b, 5c, 6c und 9a führen einen Wandertag durch.

16. Juli:
Die Schüler, die am Qualifizierenden Hauptschulabschluss teilgenommen haben, erhalten heute die Mitteilung über ihre Prüfungsergebnisse.

Die mündlichen Prüfungen enden.

11. Juli:
Schüler der 5c besuchen mit Frau Wunder die Stadtbibliothek.

9. Juli:
Für die siebten Klassen beginnt heute eine Woche im Rahmen von „Berufsstart plus“ im BTZ Rudolstadt.

Zwei Wochen haben die vier achten Klassen ab jetzt Zeit für das Betriebspraktikum.

5. Juli:
16 Schüler vertreten die Schule bei den Kreisjugendspielen in der Leichtathletik in der Landessportschule Bad Blankenburg. Über die Ergebnisse berichten wir an anderer Stelle.

4. Juli:
In Klassenstufe 8 wird ein Ernährungsprojekt durchgeführt. Dazu haben wir einen Artikel für die Homepage und die Zeitung geschrieben.

Die 9a führt einen Wandertag durch.

3. Juli:
In der Aula stellen sich Talente im künstlerischen Bereich der Jury. Die besteht aus Frau Carl und Frau Mooz.

2. Juli:
Die Konsultationen in Vorbereitung der mündlichen Prüfungen für die Haupt – und Realschüler beginnen.

Die 5b führt einen Wandertag durch.

29. Juni:
Geo-Caching steht für die 6b auf dem Plan des heutigen Tages. Dazu findet man auf unserer Internetseite einige Fotos von Frau Grohmann.

28. Juni:
Für die 9a und 9b wird der film „Jud Süß“ gezeigt. Unterdessen besuchen die 8b, 8c und 9c das Theater. Sie sehen im „tumult“ das Jugendstück „Hamlet und Horatio“.

27. Juni:
Auch in diesem Jahr sind die Kinder aus der durch die Reaktorkatastrophe verstrahlten Region Gomel zu Gast an der Schule. Sie erhalten hier eine Spende sowie Kleidung, Spielsachen und Kosmetika. Zudem sehen sie ein kleines Programm.

Die Siebtklässler besuchen im Rahmen des Wasserprojekts das Klärwerk in Rudolstadt-Ost.

Die 8a startet zur dreitägigen Klassenfahrt mit Frau Höhn und Frau Mielke.

28. Juni:
Exkursionsbesuch der 7a in Leibis.

25. Juni:
In der 7. Klassenstufe beginnt das „Wasserprojekt“.

22. Juni:
Die schriftlichen Prüfungen enden mit Englisch für die Realschüler.

Frau Rau von der AOK spricht in den achten Klassen über das Thema „Verhütung“.

21. Juni:
Die Hauptschüler schreiben Mathematik (120 Minuten)

20. Juni:
Das ist der Tag der Mathematik. Die Prüfung für die Realschüler dauert 180 Minuten.

19. Juni:
Der Deutsch-Aufsatz (150 Minuten) ist von den Hauptschülern, die den „Quali“ anstreben, zu schreiben.

Die 5a besucht das THW Rudolstadt und wird von Frau Prätorius und Frau Unger begleitet.

In der 5c wird ein Projekt zum sozialen Verhalten durchgeführt. Die 6a ist mit Frau Carl auf Sagenwanderung.

18. Juni:
Die Prüfungszeit beginnt. Heute steht Deutsch für die Realschüler auf dem Plan. 210 Minuten haben sie Zeit, um den Aufsatz zu schreiben.

15. Juni:
An den Rudolstädter Kindertheatertagen nimmt die 6b mit Frau Grohmann und Herrn Felk teil.

Frau Wunder und Fr. Dr. Eilenberg sind mit der 5c auf Exkursionstour. Die Klasse 9c besucht mit Frau Heinze und Herrn Gerlach das Schillerhaus in Weimar.

Eine kanadische Indianerfamilie hält sich Rudolstadt auf und spricht sich zwei Stunden lang auch mit Schülern der Klassen 8 und 9 in der Aula.

Für die Realschüler Klasse 10 und die Hauptschüler Klasse 9 ist heute der letzte Unterrichtstag.

14. Juni:
Die 7b und 9b fahren in den Erlebnispark Geiselwind. Frau Rosenberger und Frau Stahn sind dabei.

Die 7c wird für ihre Teilnahme am Wettbewerb „Be smart – don’t start“ mit einer ansehnlichen Geldprämie in Erfurt ausgezeichnet.

13. Juni:
Wie man sich via Internet und damit online richtig bewirbt, zeigt Uwe Gebhardt, Lehrausbilder im SIEMENS Werk Rudolstadt. Das Angebot richtet sich an die Neuntklässler.

12. Juni:
Das Ziel der 8b und 8c heißt an diesem Tag Löbichau. Im Druckhaus und bei Chefredakteur Ulrich Erzigkeit erfahren sie viel über die Entstehung der „Ostthüringer Zeitung“

8. Juni:
Etwas zur Brandschutz – und Sicherheitserziehung wird heute für die 7a, b und c getan. Dazu sind Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rudolstadt vor Ort. Wir werden darüber auch einen Beitrag schreiben.

An diesem Freitag enden die Abschlussfahrten der „Zehner“.
8. Juni:
7. Juni:
Schüler aus Klassenstufe 7 experimentieren mit Herrn Henning, Herrn Nikolaschin und einer Mitarbeiterin von BASF sowie mit Lisa Mämpel, einer ehemaligen Schülerin, im Chemieraum.

6. Juni:
Die 9a schwingt sich auf die Räder und fährt zum Wandertag in Richtung Keilhau.

5. Juni:

Geo-Coaching heißt heute das Thema in der 7a. Das wird von Frau Herglotz und Frau Wunder durchgeführt.

Als dritte neunte Klasse steht für die 9b die biologisch - geografische Exkursion mit Frau Kapsasowa und Herrn Henning auf dem Plan.

4. Juni:
Heute exkursiert die 9c mit Herrn Henning und Herrn Nikolaschin.

Die beiden 10. Klassen treten, mit unterschiedlichen Zielen, ihre Klassenfahrt an. Sie werden von Frau Bernhardt und Frau Schnerr (10a) sowie von Frau Hame und Frau Stahn begleitet.

1. Juni:
Wandertage führen die Klassen 6b und 7c mit Frau Grohmann, Herrn Fekl, Frau Wienhold und Frau Heinze durch.

Auf Exkursion befinden sich Herr Henning, Herr Cazin und die Klasse 9b. Im Mittelpunkt stehen die Fächer Biologie und Geografie.

31. Mai:
Der Olympische Tag erlebt seine erfolgreiche Premiere.

30. Mai:
An den Schultheatertagen nehmen Schüler der Kurse Darstellen und Gestalten der Klassen 7 und 9 teil.

24. Mai:
Die 8b und 8c kehren von ihrer Klassenfahrt zurück.


23. Mai:
Die 8a, 9b und 10a schauen sich im Schminkkasten das Stück "Der Zauberlehrling und sein Handschuh" an.

21. Mai:
Die 8b und 8c beginnen ihre Klassenfahrt. Die führt sie nach Eisenach. Frau Pezoldt, Frau Reuchsel und Herr Nikolaschin sind die Begleiter.


16. Mai:
Im Rahmen einer Exkursion zur Heimatgeschichte besucht die 8b mit Frau Pezoldt den Marienturm.
Die 7a beendet ihre Klassenfahrt.

15. Mai:
Die 5a führt einen Wandertag durch. Frau Prätorius und Frau Unger sind dabei.


14. Mai:
Die 7a beginnt ihre dreitägige Klassenfahrt. Frau Herglotz und Herr Henning sind die Begleiter.

11. Mai:
Der Kurs Sozialwesen, Klasse 10, von Frau Zahrt führt das Projekt "Soziales Lernen zwischen den Generationen" durch


10. Mai:
Die Schule nimmt wie schon in der Vergangenheit am Englisch-Wettbewerb "Big Challenge" teil.
Die Klassen 8 bis 10 erleben in der Aula eine Buchlesung mit anschließender Diskussion.

Auf Sagenwanderung befindet sich die 6b mit Frau Prätorius und Frau Wienhold.. Der Kurs Sozialwesen, Klasse 10, hält sich mit Frau Hame im DRK auf.


9. Mai:
Ein weiterer Projekttag am Bahnhof.

8. Mai:
Das Projekt am Bahnhof wird fortgeführt. Die 6c unternimmt eine Sagenwanderung. 24 Schüler der Schule nehmen am Crosslauf in Saalfeld teil und sind nach der 3. Stunde freigestellt.

Lisa und Maria präsentieren die Projektarbeit "Sprachentwicklung von Kindern in den ersten sechs Jahren".

7. Mai:
Das Projekt "Halt! Station. Hier?" wird am Rudolstädter Bahnhof eröffnet. Dabei sind die "Ostthüringer Zeitung" - ihren Bericht liest man hier - sowie der MDR. Dazu gibt es einen Beitrag im Fernsehen.

4. Mai:
Der Kurs "Darstellen und Gestalten", Klasse 10. bereitet sich auf das Projekt vor. Die 7b beendet ihre Klassenfahrt. Die 8a lernt am anderen Ort.

3. Mai:
Die 8a hält sich drei Stunden lang in der Stadtbibliothek mit Frau Höhn und Frau Bernhardt auf.

2. Mai:
Der Kurs "Darstellen und Gestalten", Klasse 7, probt für die Projektwoche.

30. April:
Die 8c wandert heute mit Frau Reuchsel und Herrn Nikolaschin.

Schüler der Klassen 10 verteidigen ihre Projektarbeiten. Die Themen sind "Lateinamerika und die Hochkultur der Maya" (Rene, Sophie und Lisa) sowie "Rudolstadt im Wandel der Zeit" (Annika, Franziska und Paula Linda).

Die 8c führt mit Frau Reuchsel und Herrn Nikolaschin einen Wandertag durch.

27. April:
Die 8d beendet ihre Klassenfahrt, Der Kurs D/G Klasse 10 bereitet sich mit einer Probe auf die Projektwoche vor. "Am anderen Ort" lernt die 8a. Das hat auch etwas mit dem Projekt "Halt. Station. Hier!" zu tun.

26. April:
Der Girls' und Boy's Day ist für die drei achten Klassen vorgesehen. Wie er ablief, liest man in einem Artikel.

25.April:
Zwei Projektthemen werden verteidigt. Das Thema "Die Watzdorfer Brauerei" wurde von Philip und Joans bearbeitet. "Die Geschichte der Regelschule Friedrich Schiller" war das von Katja, Laura und Jessica.

24. April:
Anlässlich des "Welttages des Buches" sind die drei fünften Klassen in der Stadtbibliothek. Als Lehrer sind Frau Prätorius, Frau Carl, Frau Wunder und Frau Herglotz dabei.

Das Thema der Projektarbeit von Tobias, Sandro und Konstantin, das sie heute verteidigen, lautet "Stahlwerk Unterwellenborn".

23. April:
Die 8d beginnt ihre einwöchige Klassenfahrt nach Halle. Sie wird von Frau Bänsch und Frau Lehmann begleitet.

Gleich zwei Präsentationen stehen auf dem Programm. Zunächst zeigen Jasmin O. und Jasmin G. sowie Minh die Ergebnisse von "Rokoko in Rudolstadt". Dann präsentieren Christian Florian und Tim das "World Trade Centre".

20.April:
Frau Höhn und die 8a führen das Projekt "Halt! Station. Hier?" weiter.

19. April:
Die Olympiade Naturwissenschaft des Schulamtsbereiches Rudolstadt findet im Chemieraum statt. Herr Henning ist der Verantwortliche. Darüber gibt es einen Beitrag und auch ein Bild. Gewonnen hat übrigens die Schillerschule.

Max, Gwydion und Daniel beginnen die Reihe der Präsentationen der Projektarbeiten der Schüler der Klasse 10. Ihr Thema ist die "Geschichte von SIEMENS und der Bezug zu Thüringen".

18. April:
Frau Wächter und der Kurs Sozialwesen der 7a halten sich im Kindergarten auf.

17. April:
Die 7c besucht mit Frau Unger im Fach Sozialwesen einen Kindergarten.

16. April:
Nach zwei Wochen Osterferien beginnt heute die Schule. Die 6b lernt mit Frau Grohmann am anderen Ort.

30. März:

Die beiden 10. Klassen fahren im Rahmen der alljährlichen Biologie-Exkursion in das Phyletische Museum Jena. Ihre Begleiter sind Frau Kapsasowa, Frau Bernhardt und Frau Hame.

In der 8a führt Frau Dr. Eilenberg das Projekt "Schokolade" durch.

29. März:

Heut endet das Projekt zur DDR-Geschichte in Klasse 10. Dazu besuchen die 10a und die 10b das Grenzmuseum Mödlareuth

28. März:

Die 7c besucht mir Frau Wienhold und Frau Heinze das "Grottoneum" in Saalfeld. Die 6b wandert mit Frau Grohmann und Herrn Fekl zum Tierheim nach Pflanzwirbach.

An der Schule findet die Kreis-Englischolympiade statt. Aus der Schillerschule nehmen die Schulsieger der einzelnen Klassenstufen teil.

27. März:
Die 6c hält sich im "Grottoneum" Saalfeld auf.

26. März:

Beginn des viertägigen Projekts zur DDR-Geschichte in Klasse 10 "Wider das Vergessen"

Im Rahmen der Berufsorientierung führen die vier achten Klassen ein Praktikum im BTZ durch. Das ist Teil von "Berufsstart plus".

25. März:

An diesem Sonntagabend lernt die 9c am anderen Ort. Sie besucht im Rudolstädter Schminkkasten das Stück "Der Zauberlehrling und sein Handschuh" und erlebt hier mit einigen Eltern sowie Frau Steinmetz und Herrn Gerlach einen vergnüglichen Abend.

23. März:

Die 8a lernt am anderen Ort und hält sich im Bahnhofsgebäude auf. Hier wird ein Theaterprojekt vorbereitet. Frau Höhn und Frau Mielke sind mit dabei.

Die drei Erstplatzierten der Englischolympiade der Schule werden im Schülercafe geehrt. Dazu wird es ein Foto und auch einen kleinen Text geben.

21. März:

Die Sieger der Mathematikolympiade vertreten die Schule beim Kreiswettbewerb in Saalfeld. Über die Ergebnisse werden wir noch berichten. Frau Zahrt ist die Begleiterin.

20. März:

Die Fachschaft Englisch der Schule führt unter Leitung von Frau Bernhard die Olympiade in dieser Sprache durch.

19. März:

Frau Heinze hat für die 8a und 8b die Teilnahme am Wettbewerb "Klasse - Handwerk" organisiert.

Die 10. Klasse beteiligt sich Testwettbewerb Englisch des TMBWK.

16. März:

Der Religionsunterricht der Klassenstufe 9 findet diesmal im Bestattungsunternehmen Lange statt. Frau Grohmann und Herr Fekl sind die Lehrer, die die Schüler begleiten.

Sozialkunterricht wird heute im Rathaus durchgeführt. Dazu sind die 8b und 8c Gäste von Herrn Eger, Frau Benesch und Frau Bähring. Wie es war, kann man in einem Artikel mit Fotos lesen und sehen.

15. März:

Zu einem Experimentiertag, der von der Firma BASF unterstützt wird, treffen sich Regelschüler und Gymnasiasten an unserer Schule. Herr Henning hatte die Idee dazu. Fotos und einen Text findet man hier.

Wie immer beteiligt sich die Schule am Wettbewerb "Känguru". Herr Rode ist der Organisator, der von Herrn Bach und Frau Lehmann unterstützt wird.

14. März:

Frau Heinze und Frau Bänsch sind beim Projekt "Schokolade" der 7c dabei.

13.März:
Die 10 fährt nach Weimar und besucht die Stätten der Klassiker Goethe und Schiller.

12. März:

Frau Schnerr führt mit der 7b das Projekt "Schokolade" durch.

Frau Rau hält vor den 10. Klassen einen Vortrag zur Problematik "Präsentieren". Der dient der Vorbereitung der Projektarbeit.

8. März:

Um Mathematik geht es beim Aufenthalt der 7b im AWO-Jugendhaus Schwarza.

Die 6c und die 8b führen Wandertage durch. Begleiter sind Frau Mackeldey, Frau Pezoldt und Frau Zahrt.

6. März:
In der Klasse 6 wird der Kompetenztest Mathematik geschrieben.

5. März:
Heute wandert die 6a mit Frau Carl und Frau Hagenbring.

2. März:
Eine Exkursion führen Frau Zahrt und Frau Herglotz und die 7a ins AWO-Jugendhaus Schwarza zu "Mathematik zum Anfassen".

1.März:
Die Klasse 8 unterzieht sich dem Kompetenztest Mathematik.

28. Februar:
Die 8. Klassen führten den Kompetenztest Englisch.

24. Februar:
Die Sprachreise der 9. Klassen endet heute.

In der Klasse 8 wird der Kompetenztest Deutsch geschrieben.

23. Februar:
Viertklässler der Stadt "schnuppern" für einige Stunden an der Schule.

19. Februar:
Die knapp einstündige Sprachreise der drei 9. Klassen beginnt. Begleiter sind Frau Steinmetz, Herglotz und Frau Stahn.

20. Februar:

Gestern Abend um 21.30 Uhr begann die traditonelle Sprachreise für die Klassenstufe 9. Frau Steinmetz, Frau Herglotz und Frau Stahn begleiten die Schüler, die am Freitagmorgen von der Insel zurückkehren.

17. Februar:
Heut wird ein Geografie-Wettbewerb durchgeführt. Frau Schnerr hat ihn vorbereitet.

15. Februar:
Die Kurse „Darstellen und Gestalten“ der 7. bis 10. Klasse nehmen heute am alljährlichen Workshop „SpielArt“ des Rudolstädter Theaters teil. Sie werden von Frau Bernhardt und Frau Wienhold begleitet.

Das Ziel der Klasse 9a im Rahmen eines Wandertages ist die Eishalle in Erfurt.

3. Februar:
In den beiden ersten Stunden findet die Schulmathematik-Olympiade statt. Im Anschluss werden die Halbjahreszeugnisse übergeben und die einwöchigen Winterferien beginnen.

2. Februar:
Exkursion für die 5a und einen Teil der 5b. Auf dem Plan steht das Museum für Ur – und Frühgeschichte in Weimar. Dazu lösen die Schüler Aufgaben, deren Lösung sie im Geschichtsunterricht besprechen.

Für die Klassenstufen 9 und 10 steht der Sporttag auf dem Plan.

2.Februar:
An diesem Mittwoch sind die Klassen 8 und 9 zum Sporttag eingeladen.

31. Januar:
Die Sporttage, die alljährlich in der Woche vor der Halbjahresbilanz durchgeführt werden, beginnen heute mit den Klassen 5 und 6

30. Januar:
Die Klassen 7a, 7c und 8a besuchen die Jugendvorstellung „Am Horizont“ im einheimischen Theater.

25. Januar:
Vorstellungsgespräch und Eignungstest sind das Thema von Herrn Böhme (BAK) in der 9b.

24. Januar:
Heute besucht Herr Böhme die 9a.

Die 5 fährt nach Weimar zum Besuch des Museums für Ur – und Frühgeschichte. Frau Pezoldt und Herr Voigt sind die Begleiter.

23.Januar:
Herr Böhme von der Barmer Ersatzkasse trainiert mit den Schülern der 9c Vorstellungsgespräche und führt einen Eignungstest durch.

17. Januar:
In Saalfeld findet der alljährliche Berufsinfomarkt statt. Für die 9a, b und c fast schone Pflichtveranstaltung

16. Januar:
Das Infomobil Metall und Elektroberufe macht auf dem Schulhof Station. Die drei neunten Klassen machen von dem Angebot zur Berufsorientierung Gebrauch.

11. Januar:
In der 7c läuft das Projekt „Lernen lernen“

10. Januar:
Eine Schulmannschaft nimmt am Regionalfinale Basketball in Weimar teil. Sie kann sich allerdings nicht gegen die starke Konkurrenz behaupten

4. Januar 2012:
Erneut haben die Schüler der Abschlussklasse 10 die Möglichkeit, einen ganzen Tag an ihrer Projektarbeit zu arbeiten. Dazu können sie auch Konsultationen mit den sie betreuenden Lehrern nutzen.

22. Dezember:
Einen Spendenaktion der Schillerschule im Rahmen der Aktion von ANTENNE Thüringen „Ja zu Kindern“ erbrachte 80 Euro.

21. Dezember:
Theaterbesuch der 6a und 6b in Weimar. Gemeinsam mit Frau Carl und Frau Grohmann sehen die Schüler so wie die Schillerschüler einen Tag zuvor „Gullivers Reisen“.

20. Dezember:
Heute fahren die 5a und 6c mit Frau Prätorius und Frau Herglotz nach Weimar. Im Theater sehen sie „Gullivers Reisen“.

Die siebten Klassen sind mit dem Projekt „Optik“ in Jena beschäftigt. Dazu gibt es auch einen kleinen Beitrag.

19. Dezember:
In den beiden 10. Klassen spricht Hans-Jürgen Frost zum Thema Transplantationsmedizin. Das geschieht im Rahmen des Faches Ethik.

16. Dezember:
Die drei neunten Klassen beenden die Woche im BTZ „Berufsstart plus“. Englisches Theater in der Staatlichen Berufsbildenden Schule (SBBS) steht heute auf dem Plan. Das schauen sich die 10a und 10b an.

14. Dezember:
Ehemalige Lehrer und Erzieher, die an den Vorgängerschulen der Schillerschule unterrichtet bzw. im Hort gearbeitet haben, sind zur alljährlichen Weihnachtsfeier eingeladen. Sie werden mit einem Programm von Schülern der 6b und der Gruppe „Darstellen und Gestalten“, die Frau Wienhold leitet, erfreut. Darüber kann man auch einen Bericht lesen.

13. Dezember:
Weihnachtssprojekttag für die 5b und 5c

12. Dezember:
Für die neunten Klassen wird das Projekt Berufsstart plus fortgeführt. Das dauert eine Woche und findet im BTZ statt.

Die 5c setzt das Weihnachtsprojekt fort.

9. Dezember:
Die 5a und ein Teil der 5c fahren nach Lauscha.

8. Dezember:
Die 9a und 9b sind im BIZ Jena.

7. Dezember:
Berufsberatung wird wieder einmal groß geschrieben. Die 9c fährt dazu nach Jena und informiert sich im BIZ der Arbeitsagentur.

6. Dezember:
Die drei neunten Klassen halten sich in Erfurt auf. Zunächst steht der Besuch im Landtag auf dem Programm. Danach der auf dem Weihnachtsmarkt. Auch darüber werden wir ausführlich berichten.

5. Dezember:
Die 5b und 5c fahren nach Lauscha. Die Reise ist Teil des Weihnachtsprojektes in dieser Klassenstufe.

2. Dezember:
Auch in diesem Jahr wird eine Festveranstaltung zu Ehren Schillers durchgeführt. Wer mehr darüber wissen will, sollte den Artikel lesen.

1. Dezember:
Die Basketballer von Science City Jena trainieren mit den Jungen der Klassen 8b und 8c in der Dreifelderhalle. Dazu gibt es auch mehr Text.

30. November:
Nachdem sie das Buch gelesen hat, besucht die 9c das Rudolstädter Theater und schaut sich die Aufführung „Der Besuch der alten Dame“ an.

Die 7b besucht das Saalfelder Kloster.

29. November:
Das Thema „Kloster“ führt die 7b nach Saalfeld zu einer Exkursion. Die erfolgt im Rahmen des Geschichtsunterrichts.

25. November:
Heute ist einer von drei „beweglichen“ schulfreien Tagen.

24. November:
Begleitet von Frau Herglotz besucht die 5c die Stadtbibliothek. Am Kreisausscheid im Hochsprung nehmen 15 ‚Schillerschüler teil.

21. November:
In der Dreifelderhalle findet die Meisterschaft im Hochsprung statt. Dazu gibt es auch einen Bericht.

18. November:
Im Kino Cineplex halten sich die 9a, 9b, 8a, 8b und 8c auf. Es ist Kinowoche.

17. November:
Kinotag für die 8d und die 10b. Die 8c beschließt die Reihe der Projekttage der achten Klassen in Geschichte auf Schloss Heidecksburg.

16. November:
Die 9c schaut sich im Rahmen der Kinowoche den Film „Nicht ohne meine Schwester“ an. Zum Projekttag auf dem Rudolstädter Schloss ist die 8b.

15. November:
Heute hält sich die 8d auf dem Schloss zum Projekt auf.

14. November:
Die 8a führt im Rahmen des Geschichtsunterrichts einen Projekttag „Absolutismus“ im Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt auf Schloss Heidecksburg durch.


11. November:
In der 7a wird das eintägige Projekt „Lernen lernen“ durchgeführt.

10. November:
Der Kurs Darstellen/Gestalten der Klassen 9 und 10 ist in die Bibliothek zu einem Workshop eingeladen. Frau Bernhardt ist mit dabei.

Auf Schillers Spuren in Rudolstadt befindet sich die 7b mit Frau Rosenberger und Professor Dr. Günter Scholz in Rudolstadt.

9. November:
In der 7b heißt es heute „Lernen lernen“.

8. November:
Der Vorlesewettbewerb wird durchgeführt. Frau Höhn und Frau Bernhardt sind die Organisatoren.

7. November:
Nachdem zuvor Drachen gebaut worden waren, sollen sie nun steigen. Das geschieht beim alljährlichen rachfest in der 5. Klasse

4. November:
Herr Bertholdt von der Arbeitsagentur berät heute die 10. Klassen in Sachen Berufsorientierung.

3. November:
Die Zehntklässler arbeiten heute Morgen zwei Stunden an ihren Projektthemen.

2. November:
Die 7c besucht das Sägewerk in Paulinzella. Begleitende Lehrerinnen sind Frau Wienhold und Frau Heinze.

Das Projekt „Musikinstrumente“ 5 und 6, wird heute beendet. Dazu gibt es in Kürze auch einen Artikel

1. November:
Nicht zum ersten Mal wird das Projekt „Musikinstrumente“ durchgeführt. Frau Mackeldey hat das wieder für die Klassen 5 und 6 organisiert.

14. Oktober:
Letzter Schultag vor den Herbstferien. Die dauern zwei Wochen.

7. Oktober:
Die 6c hat heute einen Wandertag.

Das Projekt „Land-Art“ in Klasse 8a wird abgeschlossen. Dazu kann man einen Beitrag lesen und Bilder sehen.

6. Oktober:
Zweiter Tag bei „Land-Art“

5. Oktober:
Die 8a beginnt das Projekt „Land-Art“. Das führt Frau Mielke, die von Frau Höhn unterstützt wird, durch.


30. September:
Die beiden 10. Klassen schreiben ihre erste Klassenarbeit in Mathematik. Die dauert eine Stunde.

Im Rahmen des Projekts "Ruhestörung" nehmen acht Schüler des Kurses Darstellen/Gestalten am Workshop "Generationen!" teil.

Die 10a besucht das Theaterstück "Der Hund auf meinem Schreibtisch". Hier sind Frau Bernhardt und Frau Schnerr dabei.

Nicht in der Schule ist heute die 7c. Sie befindet sich mit Frau Wienhold und Frau Heinze auf Schillers Spuren. Und schließlich führt die 5b unter Leitung von Herrn Voigt, dem Klassenleiter, den ersten Wandertag durch.

29. September:
Die 10a und die 10b sind zu Gast in der Stadtbibliothek. Die nun schon traditionelle Veranstaltung dient der Vorbereitung der Projektarbeit. Begleiter sind die Klassenlehrer Frau Bernhardt und Frau Hame.

28. September:
Frau Schnerr, Frau Dr. Eilenberg und Frau Schwarz haben für die 10a und 10b eine geographische Exkursion organisiert. Sie führt entlang der Rudolstädter Riviera.

27. September:
Für die 5a ist in den ersten drei Stunden ein Besuch der Stadtbibliothek angesagt. Frau Prätorius begleitet die Klasse. Zahlreiche Schüler nehmen zudem an einem Leichtathletikwettkampf des Schulamtsbereiches Saalfeld-Rudolstadt teil.

26. September:
Die "Zehner" schwitzen über der ersten dreistündigen Englischarbeit. Die 5b hält sich in der Bibliothek auf. Frau Carl ist dabei.

23. September:
Die drei achten Klassen sind Teilnehmer des "Lungentages". Die interessante Veranstaltung findet im Kino Cineplex statt.

22. September:
Die 7b beginnt "Berufsstart plus" mit einem Besuch im BTZ.

Eine Fußballauswahl der Schule belegt bei einem Wettkampf der Schulen des Altkreises Rudolstadt den 2. Platz. Nur das etwas schlechtere Torverhältnis verhindert den Sprung auf das oberste Treppchen.

21. September:
Die 7a hält sich den ganzen Tag im BTZ auf. Das ist für die Klasse der Beginn von "Berufsstart plus".

Ein Projekt mit Herrn Teperis führt die 8b durch. Dabei geht es um das Zusammenleben in der Gemeinschaft. Das Ganze dauert zwei Stunden und findet im Rahmen des Ethikunterrichts statt.

Die Lehrer bilden sich am Nachmittag bei einem Vortrag zu den "Geheimnissen des Jonastals" weiter.

16. September:
Die 6a und 6b kehren von ihrer Klassenfahrt zurück. Dazu gibt es auch einen Artikel und einige Fotos.

13. September:
Die 10a und 10b fahren in die Nationale Mahn - und Gedenkstätte Buchenwald. Frau Weise, Frau Hame und Herr Gerlach sind die Begleiter einer Veranstaltung, die nachdenklich macht.

Heute starten die 6a und 6c zur viertägigen Klassenfahrt auf die "Feuerkuppe" bei Sondershausen. Frau Carl, Frau Grohmann und Herr Bach sowie eine Mutti "passen auf".

9. September:
Die drei Schülersprecher werden gewählt. Wegen Unregelmäßigkeiten bei de ersten Wahl machte sich eine Wiederholung erforderlich. Anna-Maria Lehmann (10a) ist die Sprecherin, Patricia Hörl (10a) die 1. und Judith Schönheyd (9a) die 2. Stellvertreterin. Dazu haben wir auch ein Foto eingestellt.

Vertrauenslehrerin ist erneut Frau Bernhardt.

8. September:
Die 6c beendet die Klassenfahrt.

6. September:
Auftakt für die Klassenfahrt der 6c und ihrer Klassenleiterin Frau Mackeldey.

24. August:
Kinder aus der Region Gomel sind wieder Gäste der Schule. Mehr dazu in einem Beitrag.

22. August:
Das Schuljahr 2011712 beginnt. Mehr über Zahlen und Klassen erfährt man in einem Interview mit Frau Steinmetz.

Für die Fünftklässler steht an ihrem ersten tag an einer Regelschule das Kennenlernen auf dem Programm.

Regulärer Unterricht ist nach der Schulbuchausgabe ab 3. Stunde.