Schillerschule punktet mit erfahrenen Pädagogen, sehr guten Lernbedingungen und vielen Angeboten
Eltern von Viertklässlern informierten sich über die größte Regelschule der Stadt

Nachdem ihre Kinder vor kurzem beim Schnuppertag einen Einblick in das Leben und Lernen an der Schillerschule erhalten hatten, nutzten nun die Eltern der Viertklässler die Möglichkeit, sich über die größte Regelschule der Stadt zu informieren. Dabei stellte Schulleiterin Kerstin Köcher zunächst das Schulkonzept vor.

Rasch wurde klar, womit die Schillerschule, in der derzeit 340 Schüler in 15 Klassen lernen, punkten kann. Neben einem erfahrenen Lehrerkollegium, dem auch zwei Sonderpädagogen angehören, das eine gesunde Mischung aus traditionellem und offenem Unterricht bietet, sind es vor allem die sehr guten Bedingungen in großen und modernen Klassen- und Fachräumen einschließlich der Sportanlagen sowie die vielen Angebote. Unter dem Motto „Lernen am anderen Ort“ verlassen die Schillerschüler mehrmals im Schuljahr das große Gebäude, das so gar nicht mehr an seine einstige Bestimmung als Kaserne erinnert. Sie führen Exkursionen und Projekte durch, besuchen das Theater, Museen oder die Bibliothek und sind bei einer Sprachreise und Klassenfahrten unterwegs.

Auch für die Zeit nach dem Unterricht können die Regelschüler unter zahlreichen Angeboten wählen. Stolz ist man an der Schillerschule über das Qualitätssiegel „Berufswahlfreundliche Schule“, das die Bildungseinrichtung zum zweiten Mal verteidigt hat. Eng und vertrauensvoll ist der Kontakt der Lehrer zu den Eltern. Einmal im Monat wird eine Lehrersprechstunde durchgeführt, regelmäßig treffen sich die Klassenelternsprecher.

Die gewählten Elternvertreter der 5. Klassen sowie die Schulelternsprecherin, die bei der Zusammenkunft mit den Eltern der künftigen 5. Klassen zugegen waren, konnten die Ausführungen der Schulleiterin nur bestätigen. Auch der Rundgang durch die Schule unterstrich das Gesagte.

Nun haben die Erziehungsberechtigen Zeit, um zu überlegen, welche Schule für ihr Kind die richtige ist. Am 25. und 28. April ist die Anmeldung an der Schillerschule möglich. Der erste Elternabend findet noch in diesem Schuljahr statt, und zwar am 6. Juli.

Hartmut Gerlach