Viertklässler können an ihrer neuen Schule schnuppern
Künftige Regelschüler sind an die Schillerschule eingeladen

Für nicht wenige Viertklässler der Rudolstädter Grundschulen „Anton Sommer“, Cumbach, West und Schwarza könnte die neue Schuladresse ab Klassenstufe 5 die Regelschule „Friedrich Schiller“ sein. Schon am 11. Dezember haben sie ab 8 Uhr die Möglichkeit, in ihrer neuen Schule ein wenig schnuppern. Dazu erwartet die Grundschüler ein interessantes Programm. So können sie die Fünftklässler befragen, im Fach Naturwissenschaften Experimente durchführen oder auch am Computer arbeiten. Was man lernt, wenn man später den Kurs „Darstellen und Gestalten“ besucht, sehen sie bei einer Theatervorstellung. Vorgestellt werden auch die Sprachen, wobei die Schillerschule neben Englisch auch Russisch und Französisch anbietet. Natürlich können sich die potenziellen Schillerschüler auch sportlich betätigen. Dazu bietet die Dreifelderhalle beste Voraussetzungen. Deshalb sollten neben dem Frühstück und Schreibsachen die Turnschuhe vor dem Schulbesuch eingepackt werden.

Jeweils eine Stunde steht zur Verfügung, um sich das weiträumige Schulgebäude nebst Außenanlagen anzuschauen. Und wer die Schule nach der 6. Stunde verlässt, den erinnert ein selbst angefertigter Button an den Schnuppertag in der Regelschule am Bayreuther Platz. Selbstverständlich sind sowohl die Eltern als auch die Lehrer der Grundschulen herzlich eingeladen.

Hartmut Gerlach