Ehemalige Kollegen waren wieder herzlich willkommen
Einladung zur Weihnachtsfeier an die Schillerschule

Mindestens zwei Mal im Jahr gibt es zwischen den aktiven und den ehemaligen Pädagogen der Schillerschule Rudolstadt intensivere Kontakte. Neben dem Personalausflug im Sommer ist das in jedem Jahr die Weihnachtsfeier. Zu der waren diesmal 19 einstige Kolleginnen und Kollegen erschienen. Sie erlebten zunächst ein Programm mit Tänzen, musikalischen Darbietungen und Texten von Schülern der Klasse 6a und 8c. Das hatte Musik- und Deutschlehrerin Vera Prätorius einstudiert.

Nach dem obligatorischen Gruppenfoto mit Schulleiterin Kerstin Köcher, die die ehemaligen Mitstreiter herzlich willkommen geheißen hatte, gab es bei Stollen, Plätzchen und Kaffee im weihnachtlich geschmückten Lehrerzimmer viel zu erzählen. Dabei interessierten auf der einen Seite aktuelle Probleme des Lehrerdaseins an der größten Regelschule der Stadt. Die Gastgeber erkundigten sich vor allem nach den persönlichen Befindlichkeiten der Eingeladenen. Natürlich spielte auch immer wieder gemeinsam Erlebtes an der Schule eine Rolle. Die Gäste fühlen sich nach Aussage von Bärbel Mallok sowohl über die Internetseite der Schillerschule als auch über die „Ostthüringer Zeitung“ gut über die Schule von heute informiert.

Hartmut Gerlach