Eine Erfahrung, die keiner so schnell vergessen wird

Buchenwald – ein Ort, den schreckliche Taten in der Zeit des Nationalsozialismus prägte.
Am 21.11.2019 besuchten wir, die 10. Klassen, die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslager Buchenwald, um auf den geschichtlichen Spuren, der dort geschehenen Ereignisse, die niemals in Vergessenheit geraten dürfen, aufgeklärt zu werden.
Auch wenn es kaum möglich ist, sich in die damalige Situation, die furchtbaren Schicksale und grausamen Taten hineinzuversetzen.
Hilfreich war hierbei eine sehr interessant gestaltete Führung und der Museumsbesuch. Dort gewannen wir viele neue Kenntnisse und überwältigende Eindrücke.
Voller Ehrfurcht betraten wir den vernebelten Appellplatz und vermochten uns kaum vorzustellen, was sich dort damals auf dem Boden unter unseren Füßen zugetragen hat. Es war, als schwebe man für ein paar Stunden in einer unrealen Welt und in einer anderen Zeit. Man konnte förmlich die abgemagerten Gefangenen in einer ungeheuren Zahl vor seinem geistigen Auge auf dem Platz stehen sehen.
Dieser Besuch war emotional sehr ergreifend, hat niemanden unbeeindruckt gelassen und uns zum Nachdenken und Verstehen angeregt.

Marie Tinter, 10a